Außenwerbung

Klare Wegweisung und stilgerechter Empfang

BASF-Standorte werden durch eine konsistente Beschilderung mit dem Paneelsystem und den BASF-Flaggen sofort wiedererkennbar.

In Eingangsbereichen eignen sich unsere sechs Unternehmensfarben zur Inszenierung der Marke BASF.

Bei der Gestaltung repräsentativer Bereiche wie Standorteingänge, Foyers oder Konferenz- und Tagungsräume sollten grundsätzlich alle Kernelemente unseres Corporate Designs eingesetzt werden, beispielsweise durch Displaywände, gestaltete Wandflächen oder Textilbanner.

Druck

Flaggen

Unser Willkommenszeichen

Flaggen sind ein prägnantes visuelles Signal mit hoheitlichem Charakter. Jeder BASF-Standort sollte daher an allen für externe Besucher relevanten Eingängen mehrere Flaggen verwenden.

Auch wenn Einzelmarken am Standort vertreten sind, verwenden wir stets Flaggen, bei denen das BASF-Logo auf einer unserer Unternehmensfarben platziert wird.

Je nach nationalem Handelsbrauch können begleitend zu den BASF-Flaggen auch regionalbezogene Flaggen wie beispielsweise Staats-, Länder- oder Landkreisflaggen eingesetzt werden.

Flaggen.png
D105.jpg
Haupteingang D105 Ludwigshafen
Druck

BASF-Logo auf Gebäuden

Die Marke mit Weitenwirkung

Für diese Art von Schildern eignen sich nur wenige Standorte mit wirkungsvollen Blickwinkeln. Nur wenn sehr viele externe Betrachter aus der Umgebung des BASF-Standortes ein so prominent platziertes BASF-Logo wahrnehmen können, lohnt sich eine solche Investition.

  • Das BASF-Logo kann an der Fassade oder auf dem Dach eines Gebäudes angebracht werden.
  • Es wird immer in schwarz oder weiß und vollständig mit Claim dargestellt. 
  • Nur bei der Kennzeichnung mit Weitenwirkung kann der Claim entfallen, wenn dieser aufgrund der großen Entfernung nicht lesbar ist.
  • Ausschlaggebend bei der Farbwahl sind ein optimaler Kontrast zum Hintergrund sowie eine hervorragende Lesbarkeit des BASF-Logos.
  • Da bei der Kennzeichnung ein Farbwechsel des Fassadenuntergrundes nicht umgesetzt werden kann, kommen die Unternehmensfarben hier nicht als Hintergrund des BASF-Logos zum Einsatz.

  • Ausnahmen stimmt der zuständige Brand Champion mit den Markenberatern ab.
  • An Standorten, an denen Einzelmarken der BASF vertreten sind, erfolgt die Fernkennzeichnung ebenfalls ausschließlich mit dem BASF-Logo, da es sich auch hier um Standorte des Unternehmens BASF handelt.

Ein Maßblatt für die manuelle Skalierung des BASF-Logos in Extremformaten finden Sie hier:

Anlagen, Tanks und Schornsteine

Anlagen, Tanks und Schornsteine beschriften wir nur in Ausnahmefällen mit dem BASF-Logo – dann, wenn von ihnen eine positive Imagewirkung für die BASF zu erwarten ist sowie eine Kosten-Nutzen-Beurteilung erfolgte.

Die Entscheidung, ob und wie eine Anlage beschriftet wird, trifft die Standortleitung gemeinsam mit dem zuständigen Brand Champion.

BASF_Gebäude.jpg
Druck

Paneelsysteme

Das Paneelsystems ist an jedem BASF-Standort verbindlich!
Sie zeigen immer das BASF-Logo, geben Auskunft über
die Funktion des Standortes und können als Wegweiser fungieren.

Die Paneele sollten aus weißen Platten bestehen und zwischen zwei grauen Vierkantrohren befestigt werden. Bei der Anbringung an der Wand, sollte der visuelle Eindruck einzelner Paneele beibehalten werden.

 

Logos von Einzelmarken werden nicht im Paneelsystem abgebildet. Markennamen können als Teil der Bezeichnung von Einheiten im Text erscheinen.

 

Sollte es aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich sein, ein freistehendes Paneelschild zu verwenden, so können Sie dieses auch an einer Wand anbringen lassen.

Falls Sonderformate benötigt werden, achten Sie auf eine proportionale Skalierung des Systems, um die Wieder-erkennbarkeit zu gewährleisten.

 

Beschriftung der Paneele

Das obere Paneel zeigt immer das BASF-Logo. Logo und Claim stehen auf der linken Seite des Paneels.

Das zweite Paneel enthält standortspezifische Angaben. Hier erscheint beispielsweise der Name des Standortes, des Unternehmensbereichs, der Einheit oder der Funktion.

Bei Bedarf benennen weitere Paneele die Organisationseinheit oder die Funktion des Gebäudes.

Paneel.png

  • Das Standardformat eines Paneels beträgt 20 x 120 cm.
  • Der Abstand zwischen den Paneelen beträgt 1 cm.
  • Das unterste Paneel sollte mindestens 90 cm über dem Boden stehen.
  • Bei einer Veränderung der Paneelgröße müssen die vorgegebenen Proportionen beibehalten werden.
  • Bei längeren Texten und nachrangigen Angaben innerhalb eines Paneels beträgt die Texthöhe 1/4 der Paneelhöhe.

Hinweis: Produkt- und Leistungsmarken dürfen bei Schildern im Paneelsystem nur mit ihrem Markennamen, d.h. als Text inklusive Markenschutzhinweis, aufgeführt werden. Markenzeichen erscheinen hier nicht.

 

Das Paneelsystem ist für alle Standorte verbindlich vorgeschrieben und wird auch bei Objekten, die teilweise oder auschließlich von Fremdfirmen genutzt werden, angewendet.

Fremdfirmen erscheinen mit ihrem Firmennamen in Textform auf einem der Paneele. Logos von Fremdfirmen oder Einzelmarken werden nicht abgebildet.

  • Das obere Paneel zeigt immer das BASF-Logo auf der linken Seite des Paneels.
  • Ab dem zweiten Paneel können Namen von Fremdfirmen erscheinen.
  • Bei Bedarf benennen weitere Paneele Funktion des Gebäudes, Name des Standortes, der Einheit oder Funktion.
Klaus Wallasch
GBH/IM Fairs
Klaus Gödert
GBH/IM Service Fairs and Design

 

Kontakt und Feedback

Das Team Brand Consultancy berät Sie gerne bei Fragen: Kontakt.
Wir freuen uns über ein Feedback zum Brand Portal.